Ein Besuch

18. Juli 2009

Warten auf die Gäste
Zuhören am See
Leibliches Wohl

Einige Facts vorab: 50 feste Anmeldungen, 3 voraussichtlich Kommende, 10 Absagen und tatsächlich Anwesende 47. Warmes, vielleicht etwas zu kühles Wetter, kein Platzregen, böiger Wind, später quasi Windstille und immer wieder Sonnenschein. 5 fleißige Helfer für den Einkauf, dem Auf- und Abbau sowie ein gut gelaunter Hausherr, der extra Zelte für uns aufgebaut hat, damit wir möglichen Wetterkapriolen begegnen konnten. Viel zu schlemmen, gut kalkulierte Getränkeauswahl. Kerzen, Lampions und ein Grill. Wildschweine, die im Wald blieben, und Hunde, die Enten schwimmend jagten. Keine weiße Frau, dafür um 01.00 Uhr nachts letzte Vertreibung der Waldgeister.

Dies Alles konnten unsere Besucher im Jagdschloss Grunewald am letzten Samstag, dem 18.07.2009, erleben und genießen.

In lockerer Atmosphäre tauschte man Berufliches, Politisches und Wirtschaftliches aus, sprach und diskutierte über den Verband, erfuhr etwas mehr über die Aufgaben eines Schlossbereichsleiters und lernte ein Arbeitsgebiet kennen, dass aus der Entfernung betrachtet, eher ans repräsentieren und hofieren erinnert, als an die eigentlichen Managementaufgaben zum Führen eines Wirtschaftsbetriebes.

Danken möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich den fleißigen Helfern (Jörg, Jurgen, Klaus, Willem), die tatkräftig das Ambiente für einen gelungenen Abend schafften und auch am nächsten Morgen putzten, spülten und die Sachen verluden und verstauten. Dank auch für das geliehene Auto von Dietmar. Nur durch diese Unterstützung ist es uns möglich, eine solche Veranstaltung auch unter Kostengesichtspunkten attraktiv für jeden zu gestalten.

Rolf Seide

Regionalkoordinator

VK - Völklinger Kreis e.V.

Regionalgruppe Berlin