Mitglieder Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden
IBM
unterstützt
den VK

VK im Social-Web

Wiesbaden, November 2006

Ein überaus erfolgreiches Tagungswochenende in Wiesbaden (17. – 19.11.06) liegt hinter uns.

Zuerst aber ein herzliches und großes Dankeschön für die guten organisatorischen Vorarbeiten durch Horst, der im übrigen auch für die parallel stattgefundene FG-Tagung Human Resources auf diesem Gebiet verantwortlich zeichnete.

Erstmals haben diese beiden Fachgruppen ihre Tagung parallel durchgeführt und Vorträge/Präsentationen gemeinsam erlebt. Der fachliche Austausch über das eigene Aufgabengebiet hinaus wurde dadurch gefördert und bot auch den Teilnehmern die Möglichkeit unkompliziert mit dem jeweils anderen Fachgebiet einen regen Meinungsaustausch zu pflegen. Die Referenten kamen, mit Ausnahme einer einzigen Externen, aus den beiden Fachgruppen.

Nach dem Begrüssungsabend im Ratskeller, an dem auch Mitglieder der RG Mainz/Wiesbaden teilnahmen, ging es am nächsten Morgen mit den Präsentationstechniken, souverän vorgestellt von Guido und Josef, in die Tagungsarbeit. In zwei Stunden wurden Präsentationsaufbau, wie z.b. logische Kette, aber auch Grundlagen, wie Farbgebung oder Besonderheiten bei der Nutzung von Beamern vermittelt. Hierzu gehörte auch die Nutzung der Tasten „B“ und „W“ im Präsentationsmodus.

Andrea, im übrigen unsere einzige weibliche Referentin, erläuterte uns und auch der FG Human Resources anhand der vier Grundfarben Rot, Blau, Gelb und Grün die Typologie der Menschen nach H.C. Jung. Ergänzt wurde dies durch einen von Viktor ausdrücklich bewusst kurz gehaltenen Vortrag über die Physiognomie. Dieser letzte Vortrag löste jedoch bei zwei Mitgliedern der FG HR Emotionen aus, die zu einem weiteren Gesprächsbedarf innerhalb dieser FG führte. Dies geschuldet haben wir den Vortrag von Horst über die noch im Besprechungsstadium befindliche Unternehmenssteuerreform 2008 für uns ausfallen lassen.

Wir behandelten in der Zwischenzeit die elektronische Betriebsprüfung und die sich daraus ergebenden Konsequenzen; Günter führte uns sehr eingehend in diese sehr umfassende Materie mit ihren vielen Fallstricken und aber auch noch offenen Fragestellungen ein.

Fortgesetzt wurde die 2-Tages Tagung mit den Vorträgen von Rolf über die automatisierte Kontenabfrage durch das Finanzamt und die Grundzüge und Besonderheiten bei der Directors & Officer Versicherung.

Zum Abschluss wurde die Grobplanung für das kommende Jahr besprochen; herausgestellt werden sollte hier die angedachte Auslandstagung in Wien im Mai.

Abschließend ist zu wünschen, dass dieser erste Versuch eines stärken Austauschs zweier Fachgruppen, fortgesetzt wird. Haben doch die zwei Tage gezeigt, dass Synergien genutzt und der fachliche Austausch so unterschiedlicher Gebiete Vorteile für beide Seiten hatte.