Wir engagieren uns in der Gesellschaft

Bundesverband

Der VK als Berufsverband

Der Völklinger Kreis – kurz VK – ist der Bundesverband schwuler Führungskräfte. Als anerkannter Berufsverband vertreten wir sowohl angestellte Führungskräfte als auch Selbständige, unabhängig von der Unternehmensgröße.

Im 25. Jahr seines Bestehens organisieren sich im VK heute mehr als 700 Mitglieder in 21 Regional- und 16 Fachgruppen. In den Fach- und Regionalgruppen wird ein branchenübergreifender Erfahrungsaustausch sowie gegenseitige Unterstützung im beruflichen Bereich gelebt. Die regionalen und bundesweiten Veranstaltungen bieten ein Forum für den Austausch zwischen schwulen Führungskräften. In den Fachgruppen bündelt der VK sein Fachwissen und macht es seinen Mitgliedern nutzbar.

Aktivitäten des Berufsverbandes

Der Vorstand auf Bundesebene vertritt den VK nach außen – durch Pressearbeit und Aktionen, durch Kontakte zu Politik, Wirtschaftsverbänden und der schwul-lesbischen Community im Bund. Der Bundesverband ist verantwortlich für die bundesweiten Projekte des Verbandes: unsere Studie zum Diversity Management, die Veranstaltungsreihe DiverseCity für Vielfalt in der Arbeitswelt und den Max-Spohr-Preis für besondere Leistungen in diesem Bereich. Politisch engagieren wir uns für eine diskriminierungsfreie Arbeitswelt. Auch die Ehe für alle und die internationale Situation von Homosexuellen und Transgender sind Themen für uns, denn sie betreffen unmittelbar auch die Arbeitswelt.

Vernetzung

Der Völklinger Kreis ist aktives Mitglied in der ULA – der Vereinigung deutscher Führungskräfteverbände. Die ULA vertritt Führungskräfte in der ganzen Palette von berufspolitischen Anliegen. International ist der VK Mitglied der EGMA, der European Gay and Lesbian Managers Association. Außerdem arbeiten wir in Deutschland mit unserem lesbischen Pendant, den Wirtschaftsweibern, zusammen und engagieren uns im Aktionsbündnis „Ehe für alle“.