Artikel

13.04.2021 - 14:37

Regionalgruppe Bremen des Völklinger Kreises wählt Regionalkoordinatoren - Vielfalt am Arbeitsplatz sichtbar machen

 

 

Die Bremer Regionalgruppe des VK hat am 10.04.2021 Adrian M. Jonas für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt und Frank Freyer neu als Regionalkoordinator gewählt.

Die Wahl fand im Rahmen einer digitalen Versammlung statt. Die Bremer VK-Gruppe will sich auch in den kommenden Jahren tatkräftig für eine offene und tolerante Gesellschaft einsetzen, in der es keinen Platz für Diskriminierung gibt.

In Zeiten von Fachkräftemangel und demografischem Wandel gelte es ganz besonders, die wirtschaftlichen Vorteile einer diversen Arbeitnehmerschaft zu erschließen. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen nutzten diese Potenziale oft noch zu wenig. Dabei schaffe Vielfalt am Arbeitsplatz einen Mehrwert für Unternehmen und die Gesellschaft.

Bei dem zweistündigen Onlinemeeting erarbeiteten die teilnehmenden Mitglieder der RG einen Arbeits- und Veranstaltungsplan für das Jahr 2021. Die Aktivitäten reichen von berufsspezifischen Vortragsthemen über Netzwerktreffen mit anderen Regionalgruppen und Tagesausflüge bis hin zu einem Sommerfest.

Die Veranstaltungen der RG Bremen werden künftig im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben hybrid ausgerichtet sein, damit schafft die Gruppe die Möglichkeit für eine breitere Teilnahme an den Aktivitäten für alle Mitglieder.

Die VK-Regionalgruppe ist seit über zehn Jahren in Bremen und Bremerhaven aktiv, zeigt auf dem jährlichen Christopher Street Day (CSD) Flagge und trifft sich zweimal im Monat zum Networking und Erfahrungsaustausch. Die Gruppe ist Ansprechpartner für die regionale Politik und die Wirtschaft sowie die schwul-lesbische Community im kleinsten Bundesland. Der Völklinger Kreis ist der Berufsverband für schwule Führungskräfte aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Kultur.