Artikel

15.03.2017 - 12:54

Stiftung PROUT AT WORK und der Völklinger Kreis vertiefen die Zusammenarbeit

VK-Vorstand Matthias Weber als neuer Beirat der Stiftung gewählt, Albert Kehrer bereichert Max-Spohr-Jury

Heute wurde der stellvertretende Vorsitzende des Völklinger Kreises (VK), Matthias Weber, in den Beirat der Stiftung PROUT AT WORK gewählt. Deren Vorstände, Albert Kehrer und Dr. Jean-Luc Vey, freuen sich über die intensivere Zusammenarbeit: „VK und PROUT AT WORK ergänzen sich gut in ihren Zielsetzungen und können aus der Zusammenarbeit Synergien schaffen - ob bei gemeinsamen Auftritten bei öffentlichen Veranstaltungen, gegenseitiger Unterstützung bei Projekten oder beim Teilen von Knowhow.“
VK-Vorstand Matthias Weber kündigte zudem an, Albert Kehrer in die Jury des Max-Spohr-Preises des Völklinger Kreises zu berufen. „Als Berufsverband schwuler Führungskräfte und Selbständiger werden wir unseren etablierten Diversity-Preis 2018 erneut ausschreiben. Dafür freuen wir uns auf den fachlichen Input von PROUT AT WORK.“

Albert Kehrer, geschäftsführender Vorstand der PROUT AT WORK-Foundation sieht der Zusammenarbeit positiv entgegen. „Während gerade große Unternehmen mit eigenen LGBTIQ-Netzwerken als Stifter bei uns organisiert sind, sind die Führungskräfte im VK sowohl in größeren als auch kleinen und mittleren Unternehmen tätig. So erreichen wir gemeinsam die Breite der deutschen Wirtschaft, um Veränderungen in den Unternehmen anzustoßen und eine Kultur des wertschätzenden Miteinanders durch Diversity Management voranzubringen.“

Der Völklinger Kreis hat PROUT AT WORK bereits während der Gründungsphase der Stiftung unterstützt. So zum Beispiel 2006, als er im Auftrag der zukünftigen Mitstifter die Markenrechte sicherte, weil PROUT AT WORK noch keine Rechtsform hatte. Der Völklinger Kreis überträgt nun ohne Gegenleistung diese Markenrechte an die Stiftung. Dies soll als Zeichen einer gemeinsamen Vergangenheit und harmonischen Zukunft gelten.

 

 

(Bild: Albert Kehrer, Matthias Weber, Dr. Jean-Luc Vey v.l.n.r. Bildquelle PROUT AT WORK)