Regionalgruppe Düsseldorf

Der Regionalgruppe Düsseldorf gehören bereits mehr als 60 Mitglieder an.
Sie repräsentieren das gesamte Berufsspektrum, vom Handwerker zum Akademiker, vom Mediziner zum Anwalt, vom Dienstleister zum Produzenten.

Als schwule Führungs- oder Fachkraft haben Sie hier die Möglichkeit zu einem Erfahrungsaustausch zu „unseren“ Themen. Wir bieten über Fachvorträge Einblicke in unser berufliches Umfeld und disktutieren spezifische Themen wie z.B. die Frage nach dem Outing am Arbeitsplatz.

Wir wollen auch nach Außen sichtbar sein und beteiligen uns daher mit einem Informationsstand auf verschiedenen Veranstaltungen wie z.B. CSD.

Wir engagieren uns auch sozial und unterstützen z.B. das düsseldorfer schwul-lesbische Jugendzentrum PULS.

Wir freuen uns über jeden Interessenten, der uns kennen lernen und an unserem Verbandsleben teilnehmen möchte.

Eine Kontaktaufnahme ist unter der Rubrik „Kontakte mit wenigen Klicks möglich.

Regelmäßige Vorträge

Jeden dritten Mittwoch im Monat treffen wir uns zu Vortragsveranstaltungen oder Exkursionen.

Externe Referenten oder Regionalgruppenmitglieder berichten über Neuigkeiten und Entwicklungen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie aus ihren eigenen Berufsbereichen.

Jour Fixe

Jeweils am ersten Mittwoch im Monat treffen wir uns zu unserem Jour Fixe.

Öffentliche Veranstaltungen

Wir sind beim CSD Düsseldorf und in Duisburg mit einem eigenen Stand vertreten.

Kontakt: duesseldorf(at)vk-online.de

Großes Netzwerktreffen der Regionalgruppen Dortmund, Köln und Düsseldorf

Zwei Monate nach der Aufhebung des Lockdowns und der damit verbundenen Einschränkungen aufgrund der Pandemie haben sich am letzten Sonntag, den 24. Juli 2021 60 Mitglieder der Regionalgruppen Dortmund, Köln und Düsseldorf zum Großen Netzwerktreffen im Rahmen eines Barbecues auf der historischen Zeche Zollern in Dortmund getroffen.

Die Regionalkoordinatoren der drei großen Regionalgruppen Nordrhein-Westfalens hatten sich Anfang April zu dieser gemeinsamen Veranstaltung entschlossen, um mit ihren Mitgliedern im lockeren Rahmen zu netzwerken und sich endlich einmal entspannt wiederzusehen. An diesem Tag haben auch sechs Teilnehmer des Future-Leaders-Programms 2021 mit ihren Mentoren sowie Mitglieder aus Bremen und Südwestfalen den Weg nach Dortmund gefunden.

Neben dem gegenseitigen Klönschnack hatten die Teilnehmer die Möglichkeit an zwei Führungen über das Gelände teilzunehmen. Sie konnten so in die große Vergangenheit des Ruhrgebiets eintauchen und dabei die Historie des Bergbaus in Dortmund und seinen prägenden Einfluss auf die gesamte Region erleben. Für das Frühjahr 2022 planen die drei Regionalgruppen eine gemeinsame Veranstaltung in Köln.