Regionalgruppe Köln

Die Regionalgruppe Köln ist eine der größten regionalen Gruppen des VK (Völklinger Kreises) in Deutschland. Als regionales Netzwerk mit ca. 60 Mitgliedern für schwule Führungskräfte und Selbstständige bieten wird die Möglichkeit der Vernetzung und des Austausches zu beruflichen aber auch privaten Dingen. Unsere Mitglieder kommen aus allen Branchen und Bereichen des wirtschaftlichen Lebens.

Unsere Ziele in der RG Köln

Erfahrungsaustausch und Vernetzung der Mitglieder untereinander
Akzeptanz des Themas „Sexueller Orientierung“ in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik in der Region Köln

Unsere Aktivitäten

Regelmäßige Netzwerkveranstaltungen für Mitglieder
Fachvorträge und fachlicher Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern – auch über rein schwule Themen hinaus, aber mit dem Bezug dazu
Netzwerkarbeit mit den anderen Regional- und Fachgruppen des VK
Ansprechpartner für Unternehmen im Raum Köln zu LGBT Diversity Mitarbeit in Arbeitskreisen zu Diversity wie IHK, Stadt Köln etc.
Veranstaltungen und enge Zusammenarbeit mit dem lesbischen Fach- und Führungskräfteverband „Wirtschaftsweiber“d

Kontakt: koeln(at)vk-online.de

 

Großes Netzwerktreffen der Regionalgruppen Dortmund, Köln und Düsseldorf

Zwei Monate nach der Aufhebung des Lockdowns und der damit verbundenen Einschränkungen aufgrund der Pandemie haben sich am letzten Sonntag, den 24. Juli 2021 60 Mitglieder der Regionalgruppen Dortmund, Köln und Düsseldorf zum Großen Netzwerktreffen im Rahmen eines Barbecues auf der historischen Zeche Zollern in Dortmund getroffen.

Die Regionalkoordinatoren der drei großen Regionalgruppen Nordrhein-Westfalens hatten sich Anfang April zu dieser gemeinsamen Veranstaltung entschlossen, um mit ihren Mitgliedern im lockeren Rahmen zu netzwerken und sich endlich einmal entspannt wiederzusehen. An diesem Tag haben auch sechs Teilnehmer des Future-Leaders-Programms 2021 mit ihren Mentoren sowie Mitglieder aus Bremen und Südwestfalen den Weg nach Dortmund gefunden.

Neben dem gegenseitigen Klönschnack hatten die Teilnehmer die Möglichkeit an zwei Führungen über das Gelände teilzunehmen. Sie konnten so in die große Vergangenheit des Ruhrgebiets eintauchen und dabei die Historie des Bergbaus in Dortmund und seinen prägenden Einfluss auf die gesamte Region erleben. Für das Frühjahr 2022 planen die drei Regionalgruppen eine gemeinsame Veranstaltung in Köln.